fbpx
Voreile und Nachteile Service Fulfillment by Amazon - kurz FBA

Dass Amazon seine Produkte per Overnight Express anbietet und neuerdings sogar noch am gleichen Tag der Bestellung die Lieferung ermöglicht, ist schon beeindruckend genug. Der Service „Amazon Prime“ macht es möglich. Aber habt Ihr Euch auch schon gefragt, wie Amazon auch jedes kleinste Kinkerlitzchen anbieten kann und warum es nichts gibt, was es auch bei Amazon gibt? Der Grund dafür ist der Service Fulfillment by Amazon oder kurz: FBA. Erfahrt hier, was es mit dem Service auf sich hat, welche Vorteile er bietet aber auch welche Nachteile entstehen können. 



Zahlen, Daten, Fakten: Die Marke Amazon.

Der heutige Weltkonzern Amazon.com, Inc. wurde von dem Informatiker Jeff Bezos im Jahre 1994 gegründet und war damals eine klassische Garagenfirma, hier im wahrsten Sinne des Wortes. Angefangen als Versandhandel für Bücher, stockte Amazon sein Sortiment im Laufe der Jahre immer weiter auf. Zum heutigen Tag gibt es, wie gesagt, im Prinzip nichts, was es nicht auch bei Amazon gibt.

Allein 2018 machte Amazon in der ersten Jahreshälfte einen Umsatz von 193,2 Milliarden US Dollar und ist laut Forbes Global 2000 auf Platz 53 der weltgrößten Unternehmen. Am 36 Stunden andauernden Prime Day wurden 2018 mehr als zehn Millionen Artikel bestellt. An einem Tag!

Weltweit nutzen mehr als 100 Millionen zahlende Mitglieder den Service „Amazon Prime“. Doch die Frage, wie Amazon es schafft so viele verschiedene Dinge anzubieten bleibt?

Fulfillment by Amazon. Was ist damit gemeint?

Die Antwort auf diese Frage ist so einfach wie genial. Über 50% der Produkte werden nicht von Amazon selbst, sondern mit Hilfe des Services Amazon FBA über gewerblich handelnde externe Händler angeboten. Eine Tatsache, über die sich viele Otto Normalverbraucher wahrscheinlich gar nicht im Klaren sind. Doch was ist nun dieses Amazon FBA?

Im Grunde ist das System ganz einfach. Als Händler hat man die Möglichkeit seine Produkte an Amazon zu übergeben und Amazon übernimmt mit seinem Service FBA von der Lagerung, über den Verkauf, den Versand bis zu den Retouren und dem Servicecenter die gesamte Logistik – also einfach alles! Gegen Provision versteht sich. Aber immerhin, man erreicht um ein vielfaches mehr Kunden und hat prinzipiell einen geringeren Aufwand.

Der Ablauf von FBA - Fulfillment by Amazon
 

Genau aus diesem Grund überlegt Ihr jetzt wahrscheinlich auch: „Warum mach ich das nicht auch und werde mit wenig Aufwand in kürzester Zeit reich?“ Ich will jetzt nicht sagen, es klingt einfacher als es ist. Es gibt viele Erfolgsstories die im Internet kursieren und mit nur 4 Stunden Aufwand die Woche ein fünfstelliges monatliches Einkommen versprechen. Natürlich ist das möglich, doch davor kommt trotzdem eine Menge Aufwand auf Euch zu und ein gewisses Risiko bleibt.

Wie funktioniert Amazon FBA?

Um als Händler über Amazon verkaufen zu können, benötigt Ihr zunächst einen sog. „Seller Account“ (Händlerprofil), über den Ihr alle weiteren Schritte abwickelt. Dadurch erhaltet Ihr einen höheren Händlerstatus, Eure Produkte werden besser platziert und Ihr habt Zugang zum Prime-Standardversand.

Natürlich könnt Ihr Eure Produkte auf Amazon nur platzieren, wenn Ihr auch bereits Produkte anzubieten habt. Falls nicht, habt Ihr noch ein wenig mehr Arbeit vor Euch, müsst ein passendes Produkt finden, dieses Testen und bei dem richtigen Lieferanten in der richtigen Stückzahl bestellen.

Dann übergebt Ihr über selbstgewählte Spediteure Eure Waren an ausgewählte Warenlager in Deutschland oder ganz Europa, oder lasst auch diesen Vorgang über Amazon organisieren. Nun werden Bestellungen bei Euch, die über Amazon getätigt werden, komplett durch Amazon bearbeitet und Amazon sendet Euch in gewissen Abständen Euren Anteil auf das hinterlegte Firmenkonto. Klingt doch top, oder?

wie funktioniert FBA - Fulfillment by Amazon
 

Ist es im Prinzip auch, es gilt nur viele Dinge zu beachten, die über Erfolg oder Misserfolg dieser Unternehmung entscheiden können. Welches Produkt wähle ich? Wie positioniere ich das Produkt richtig, dass ich mich von der Konkurrenz abheben kann? Was für Besonderheiten gibt es in der Buchhaltung? Nichtsdestotrotz hat der Service Amazon FBA viele Vorteile, birgt aber auch einige Nachteile.

Im Folgenden haben wir Euch alle Vorteile und Nachteile von Fulfillment by Amazon aufgelistet.

 Vorteile von FBA

  • Prime Status der Produkte: 70% der Prime Kunden kaufen mehrmals pro Woche/Monat. Bei nicht Prime Kunden sind es nur 27% (Vermutlich einer der bedeutsamsten Punkte).
  • Lagerung fällt weg: Kostet zwar auch Gebühren, ist aber immer noch günstiger als selber zu lagern.
  • Bessere Performance: Durch den Prime-Status erhöht sich die Auffindbarkeit und durch den Status „Versand durch Amazon“ fallen keine Versandkosten für Kunden an. Es ist nicht selten, dass Käufer aktiv danach filtern.
  • Erfahrener Logistikpartner: Alle „Versand durch Amazon“-Produkte werden bei Amazon gleich behandelt. Sprich Eure Produkte genießen den gleichen Status wie die Produkte von Amazon. Dadurch könnt Ihr Euch einer professionellen Abwicklung sicher sein.
  • Zugriff auf erstklassigen Kundendienst: 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag ist der Kundendienst für FBA-Nutzer weltweit aktiv. Auch der kostenlose Rücksendeservice ist sehr attraktiv.
  • Weniger Kosten: Anfänger testen den Verkauf bei Amazon zunächst kostenfrei und stellen die Waren vorerst ohne Listinggebühr ein. Dadurch habt Ihr quasi einen kostenfreien Zugang zu einem Webshop und einer Versandplattform. Auch die Versand- und Lagerkosten können mit dem richtigen Produkt sehr gering ausfallen.
  • Internationale Reichweite: Durch Fulfillment by Amazon könnt Ihr in der gesamten EU verkaufen und es stehen 5 Marktplätze mit derselben logistischen Abwicklung zur Verfügung. Lagert Ihr den Warenversand an Amazon aus, erleichtert sich der internationale Versand um ein Vielfaches.
  • Sicherheit und Betrugsschutz: Hier zählt Amazon zu einem der führenden Unternehmen.

Vor- und Nachteile FBA

Nachteile von FBA

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Allerdings kann hier von Fall zu Fall die Größe des Schattens stark variieren.

  • Zu hohe Kosten: Zwar galten die geringen Kosten als Vorteil, allerdings sollte man diese in Relation zur Gewinnmarge setzen. Ist diese sehr gering, sind die Logistikkosten auf Dauer zu hoch. (Das wäre aber nicht nur bei FBA der Fall).
  • Weniger Einflussmöglichkeiten: mit Euren Produkten gebt Ihr auch Euren Einfluss auf Versand und Verpackung ab. Ihr müsst damit leben, dass Eure Produkte künftig das Amazon Logo tragen.
  • Drohende Abhängigkeit: Um nicht komplett vom FBA-Programm abhängig zu werden, solltet Ihr versuchen auch andere Kanäle wie z.B. Social Media oder Konkurrenzunternehmen von Amazon zu nutzen.
  • Abgabe der Markenkraft: Man erinnert sich nicht an die Marke, sondern nur an Amazon. Euer Firmenname wird nicht in Erinnerung bleiben. Hier muss jeder Händler selber wissen, inwiefern ihn das stört.
  • Amazon testet mit Euren Produkten: Es werden Stimmen laut, dass Amazon FBA nutzt um bei dem Testen neuer Produktgruppen das Risiko auf andere Händler abzuwälzen. Die neue Strategie, sich vom Versandhändler zum E-Commerce-Dienstleister weiterzuentwickeln, spricht allerdings gegen diese Befürchtung.
  • Out-of-Stock: Darf nie passieren, sonst fällt man im Ranking und irgendwann hat Amazon die Schnauze voll.

Für welche Händler lohnt sich Amazon FBA?

Fulfillment by Amazon scheint ein bequemer Weg zu sein, Produkte im Internet zu vertreiben und gleichzeitig die Zugkraft von Amazon zu nutzen. Sowohl für gewerblich handelnde Hersteller, als auch Privatpersonen die sich einen Nebenverdienst aufbauen möchten. Allerdings sollte beachtet werden, dass Amazon seine Dienste keineswegs kostenlos anbietet und sowohl für die Lagerung als auch den Versand Gebühren erhebt. 

Lagerkosten:

  • Januar – September: pro Kubikmeter 12,50€/Monat
  • Oktober – Dezember: pro Kubikmeter 18€/Monat

Eine Aufstellung der Versandkosten findet Ihr hier

Bei Produkten mit sehr geringen Margen, muss sich jeder Händler im Detail analysieren, ob das Modell sich wirklich rechnet. Bei Produkten mit hohen Margen ist alles gut und die Teilnahme am FBA Service ist durchaus vielversprechend. Hier sollte großes Augenmerk bei der Auswahl von Produkten liegen. Denn je schwerer bzw. größer ein Produkt ist, desto höher sind auch die Lager- und Versandkosten und je geringer ist dementsprechend die Marge.

Auch für Produkte mit einer hohen Rücklaufquote, wie z.B. Mode, ist Fulfillment by Amazon sehr empfehlenswert, da dieser Prozess immer teurer wird. Auch für Händler ohne Kundenservice lohnt sich der FBA Service. Im Prinzip wie es bei kleinen und nebenberuflichen Händlern durch die Bank weg der Fall sein wird.

Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass mit einem guten Produkt und richtig angepackt, der angebotene Service FBA ein sehr lohnenswertes Unterfangen sein kann und die Vorteile die Nachteile deutlich überwiegen. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Amazon das Modell nicht unbedingt aus Nächstenliebe ins Leben gerufen hat, sondern um Geld zu verdienen und um seine Produktlinie zu erweitern.

Doch warum sollte man nicht davon profitieren. Mit der richtigen Strategie und dem richtigen Produkt, ist es gerade für kleinere Händler eine sehr sehr gute Möglichkeit seinen Gewinn zu maximieren.

Social Share

Keine Kommentare

Leave a comment

Neugierig?

Jetzt einfach unverbindlich anfragen:
kostenloses Beratungsgespräch!