fbpx

Outsourcing der Anlagenverwaltung an JuMa Büroservice

Euer Unternehmen verfügt über Vermögensgegenstände wie z.B. Maschinen, Geschäftsausstattung oder Geschäftswagen? Die Anlagenverwaltung Eurer Vermögensgegenstände nimmt viel Zeit in Anspruch! Wir bieten gerne unsere Unterstützung rund um das Thema Anlagenbuchhaltung an!

Unsere Leistungen für deine Anlagenverwaltung

Unsere Leistungen

   Bewertung & Buchung des Anlagevermögens
   Ermittlung & Buchung der Abschreibungen
   Beratung hinsichtlich Investitionen
   Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten

Häufige Fragen und Probleme bei der Anlagenverwaltung:

Wir haben die Antworten!

Wie wird die Absetzung für Abnutzung berechnet?

Klicke hier für die Antwort

Sie berechnet sich zum einen aus der wahrscheinlichen Nutzungsdauer und zum anderen aus der Höhe der Anschaffungskosten. Hierbei wird noch zwischen der linearen und degressiven Abschreibung unterschieden.
Bei der linearen Abschreibung bleiben die Abschreibungsbeiträge über den gesamten Abschreibungszeitraum gleich hoch:

  • Abschreibungsbetrag = Anschaffungskosten / Nutzungsdauer (Jahre)

Bei der degressiven Abschreibung wird der Wert Eurer Anlage jedes Jahr um einen bestimmen Prozentsatz gesenkt. Dieser Prozentsatz wird immer von dem Ursprungswert abgezogen. Dies hat zur Folge, dass Eure Anlage immer einen Restwert hat. Welche Art der Abschreibung Ihr wählen müsst, legen die AfA-Tabellen fest.

Was ist die AfA-Tabelle?

Klicke hier für die Antwort

Die AfA-Tabelle ist eine Abschreibungstabelle. Die Abnutzung Eures Anlagevermögens wird in Ihr festgehalten. Zu dem Anlagevermögen gehören Wertgegenstände wie z.B. Fahrzeuge, Gebäude, teure EDV-Systeme etc., die Eurer Firma längere Zeit zur Verfügung stehen. Durch den hohen Wert müssen sie über mehrere Jahre abgeschrieben werden. Die AfA-Tabelle legt fest wie lange und in welcher Höhe Eure Anlagen abgeschrieben werden. Es gibt für verschiedene Branchen immer eine bestimmte Tabelle. Diese Tabellen findet Ihr hier.

Muss ich überhaupt eine Anlagenverwaltung machen?

Klicke hier für die Antwort

Ihr seid nur verpflichtet Euer Anlagevermögen aufzuzeichnen, wenn Ihr gesetzlich dazu verpflichtet seid Bücher zu führen. Die Voraussetzungen dafür werden im Handelsgesetzbuch festgelegt und beruhen im Wesentlichen auf das Vorhandensein eines Geschäftsbetriebes (in kaufmännischer Form). 

Fragen

Gibt es bestimme Schnittstelle für den Steuerberater?

Klicke hier für die Antwort

Wenn Ihr eine gute Anlagenverwaltungs-Software verwendet, kann sie mit sämtlichen Abschreibungsarten arbeiten, integriert die branchenspezifischen AfA-Tabellen und bietet Euch eine Schnittstelle zum einfachen Datenaustausch mit Eurem Steuerberater. 

Was wird überhaupt bei der Anlagenverwaltung gemacht?

Klicke hier für die Antwort

Die Anlagenbuchhaltung umfasst zwei wesentliche Aufgaben:

Bewertung und Buchung von Zu- und Abgängen des Anlagevermögens
In den Anlagekarteien, erfasst die Anlagenverwaltung alle Sachanlagen. Für die vergangene Rechnungsperiode werden alle Zu- und Abgänge des Anlagevermögenbestands, im Zuge des Jahresabschlusses, ermittelt. Außerdem errechnet die Anlagenverwaltung Eure Besitzsteuern.

Ermittlung und Buchung der Abschreibungen
Die Wertminderung von betrieblichen Sachanlagen wird als Abschreibung bezeichnet. In der Anlagenverwaltung werden bilanzielle, kalkulatorische und steuerliche Abschreibungen ermittelt. Der Wert Eurer Anlagen ändert sich also stetig, wodurch Ihr auch Eure Versicherungen anpassen müsst.

Welche Zahlen werden ermittelt?

Klicke hier für die Antwort

In der Anlagenbuchhaltung wird einmal jährlich bestimmt, wie groß die Wertminderungen (Abschreibungen) Eurer Sachanlagen sind. Die Differenz des Einkaufspreises minus der Jährlichen Abschreibungen ergibt den aktuellen bzw. monetären Wert Eurer Anlagen.
Darüberhinaus hat die Anlagenverwaltung auch noch eine Informationsfunktion: Sie gibt Euch immer einen aktuellen Überblick über Euren Bestand. So habt Ihr eine gute Basis für Eure Investitionspläne und verhindert die unnötige Verschwendung von Geldmitteln.

Eure Vorteile, wenn Ihr die Anlagenverwaltung auslagert!

Ersparnisse Lohn- bzw. Anlagenbuchhaltung

Mehr Zeit fürs Kerngeschäft

Das richtige Management bzw. die Verwaltung Eurer Anlagen kostet im Berufsalltag viel Zeit. – Zeit die Ihr eigentlich nicht habt. Durch das Outsourcing könnt Ihr den Fokus wieder auf Euer Kerngeschäft legen.  

Persönliche Betreuung bei Lohnabrechnung bzw. Anlagenverwaltung

Nur ein Ansprechpartner

Mit uns habt Ihr nur einen persönlichen Ansprechpartner für sämtliche Dienstleistungen in der laufenden Buchhaltung*, der täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr verfügbar ist. 

Formalitäten

Rechtlich Abgesichert

Wir haben Erfahrung in dem was wir tun. Wenn Ihr unsicher bei der Anlagenbuchhaltung seid, ist es besser sich Unterstützung zu holen. So müsst Ihr Euch keine Gedanken über rechtlich Folgen machen.

Kontaktiert uns um Eure Anlagenverwaltung auszulagern und profitiert von den Vorteilen!

Lass Dich unverbindlich und kostenlos beraten
Du hast Fragen? - wie beantworten sie verständlich und auf den Punkt

Was wir sonst für Euch tun können

*Wir erbringen unsere Leistungen im Rahmen des § 6 Nr. 3 und Nr. 4 StberG. Das bedeutet, unsere Leistungen beziehen sich auf die Durchführung mechanischer Arbeitsgänge bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind; hierzu gehören nicht das Kontieren von Belegen und das Erteilen von Buchungsanweisungen. Zu unseren Tätigkeiten zählt ferner das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, die laufende Lohnabrechnung und das Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen.

JuMa Büroservice

Das moderne Backoffice

Neugierig?

Jetzt einfach unverbindlich anfragen:
kostenloses Beratungsgespräch!